16. APRIL 2020

Welche Pflanzen dürfen ins Schlafzimmer?

Mit einem gemütlichen Bett, ruhigen Farben und Pflanzen im Schlafzimmer erzeugst du eine behagliche Atmosphäre, die das Entspannen erleichtert! Eine grüne Ruheoase im eigenen Zuhause ist genau das, was du dir wünschst? Wir verraten dir, welche Zimmerpflanzen bei dir einziehen dürfen und worauf du besonders bei den Pflanzen im Schlafzimmer achten solltest.

 

Haben Pflanzen im Schlafzimmer Nachteile?

„Pflanzen im Schlafzimmer? Die atmen nachts doch den ganzen Sauerstoff weg!“ Hast du das auch schon öfter gehört? Der Mythos, dass Zimmerpflanzen wertvollen Sauerstoff verbrauchen und für schlechte Luft sorgen, hält sich hartnäckig. Der Ursprung geht auf die Photosynthese zurück. Bei Tageslicht nehmen Pflanzen Kohlendioxid aus der Luft auf und gewinnen daraus Energie. Bei diesem Vorgang, der Photosynthese, geben die Pflanzen Sauerstoff an ihre Umgebung ab. Darum sind Wälder so wichtig für unsere Umwelt und für uns Menschen! In der Nacht hingegen nehmen Pflanzen Sauerstoff auf und geben Kohlenstoffdioxid ab, da sie ohne das Tageslicht keine Photosynthese betreiben können.

Trotzdem ist die Angst vor zu wenig Sauerstoff im Schlafzimmer unbegründet! Denn Pflanzen nehmen nur eine geringe Menge Sauerstoff auf. Du brauchst dich also nicht mit künstlichen Blumen zufrieden zu geben. Allerdings solltest du darauf achten, dass die Blumenerde frei von Ungeziefer ist und du deine Pflanzen nicht zu viel giesst. Bei Staunässe droht nämlich Schimmelgefahr. Die normale Pflege deiner Pflanzen im Schlafzimmer reduziert dieses Risiko aber, sodass du ruhig etwas Grün in deiner Wohlfühloase geniessen kannst!

So tragen Pflanzen im Schlafzimmer zum Wohlbefinden bei

Pflanzen bringen einen Hauch Natur ins Schlafzimmer und können dadurch unser Wohlbefinden steigern. Frisches Grün lässt einen Raum – egal, ob Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Küche – gleich viel einladender und freundlicher wirken. Besonders, wenn im Winter draussen alles karg und grau erscheint, sorgen Zimmerpflanzen für Lebendigkeit zu Hause!

Mit Pflanzen im Schlafzimmer dekorieren

 

Pflanzen im Schlafzimmer oder in anderen Räumen können sich sogar positiv auf das Raumklima auswirken, denn sie filtern Schadstoffe aus der Luft und unterstützen dadurch die Luftqualität. Es gibt sogar Pflanzen, die auch nachts Sauerstoff abgeben – so brauchst du dir keine Sorgen um zu wenig Sauerstoff im Schlafzimmer zu machen.

Pflanzen für euer Schlafzimmer

Auf der Fensterbank oder auf einem Regal sind kleine Topfpflanzen gut aufgehoben. Grössere Pflanzen kannst du auf dem Boden platzieren oder auf einem Hocker zur Geltung bringen. Du suchst nach den passenden Pflanzen für dein Schlafzimmer? Hier ist unsere Top 3 für eure Schlafzimmer-Gewächse:

  • Einblatt
  • Bogenhanf
  • Aloe Vera

Als Pflanze im Schlafzimmer ist das Einblatt gut geeignet. Diese klassische Zimmerpflanze bevorzugt einen schattigen Standort, dadurch fühlt sie sich auch im abgedunkelten Schlafzimmer wohl. Gerade im Winter hilft das Einblatt ausserdem dabei, trockener Luft entgegenzuwirken.

Pflanzen im Schlafzimmer

 

Bogenhanf lässt sich super als natürlicher Eyecatcher im Schlafzimmer nutzen, da die Blätter in die Höhe wachsen. Auch ohne grünen Daumen wirst du sicher Freude an dieser Pflanze haben, denn Bogenhanf ist sehr pflegeleicht und robust.

Aloe Vera findet man bei dir nur in Cremetöpfen im Badezimmer? Das könnte sich ändern! Die Pflanze eignet sich für das Schlafzimmer, da sie auch nachts Sauerstoff abgibt. Zudem reproduziert sich die Aloe Vera Pflanze selbst, sodass du mit den Ablegern gleich auch etwas Grün in anderen Räumen verbreiten kannst. Oder du verschenkst die Sprösslinge und machst anderen eine Freude damit!

Auf diese Pflanzen solltest du im Schlafzimmer verzichten

Blühende Zimmerpflanzen sorgen für einen schönen Farbtupfer im Schlafzimmer. Aber Vorsicht bei Pflanzen mit intensivem Duft! Lavendel, Jasmin oder Lilien sind für das Schlafzimmer eher ungeeignet, denn der starke Geruch der Blüten kann zu Kopfschmerzen führen und erholsame Nächte stören. Wenn du unter Allergien leidest, solltest du das bei der Wahl deiner Schlafzimmer-Pflanzen ebenfalls bedenken. Sobald sich eine allergische Reaktion bemerkbar macht, solltest du der Pflanze ein neues Zuhause geben, zum Beispiel bei einem Freund oder einer Freundin. Bettwäsche oder Tapeten mit floralen Mustern sind in dem Fall eine tolle Alternative für ein bisschen natürlichen Charme im Schlafzimmer!