25. SEPTEMBER 2020

Stimmungsvolle Herbstdeko für zu Hause

Wenn die Tage kürzer werden und wir bei den kälteren Temperaturen wieder mehr Zeit zu Hause verbringen, sorgt die passende Herbstdeko für eine gemütliche Atmosphäre. Doch schöne Einrichtungsideen sind nicht nur etwas für das Wohnzimmer. Lasst mit unseren Tipps für gemütliche Herbstdeko auch in euer Schlafzimmer den Herbst einziehen. Denn eingekuschelt in warme Decken könnt ihr trotz nasskaltem Wetter draussen euer herbstliches Wohlfühlambiente richtig geniessen.

 

Warme Lichtquellen – Das A und O für gemütliche Herbstdeko

Herbstdeko Kerzen

 

Bei Herbstdeko denkt man nicht umsonst direkt an gemütliche Lichter: Die Beleuchtung hat grossen Einfluss auf die Stimmung eines Raumes. Die Wohnung in das richtige Licht zu tauchen, gelingt mit unseren herbstlichen Einrichtungsideen spielend leicht. Wie wäre es zum Beispiel mit einem klassischen Windlicht? Als Herbstdeko lassen sich die Deko-Klassiker nahezu überall platzieren und sorgen durch das Kerzenlicht für dezente Lichtakzente. So wird das gemütliche Beisammensein im Wohnzimmer direkt noch eine Spur gemütlicher und im Schlafzimmer breitet sich romantische Stimmung aus.

Herbstdeko Arosa

 

Gerade im Schlafzimmer sorgen warme Lichtquellen für eine ganz besondere Atmosphäre, die zum Schmusen einlädt. Besonders gut eignet sich dafür traditioneller Kerzenschein. Hübsch angeordnet in einem Kranz aus Zweigen oder auf einem rustikalen Holzbrett sorgt diese Herbstdeko für ein romantisches Lichtermeer. Besonders raffiniert sind Duftkerzen mit herbstlichen Düften wie Kürbis oder Ahorn, die eine süss-würzige Note mit in euer Schlafzimmer tragen und euch den Herbst gleich mit mehreren Sinnen erleben lassen. Die abendliche Kuschelstunde darf da auch gerne einmal etwas länger ausfallen. 😉


Wenn Kinder oder Haustiere bei euch Zugang zum Schlafzimmer haben und offenes Feuer daher zu riskant erscheint, bietet sich allerdings auch eine elektrische Lichterkette als Herbstdeko an. Ob schlicht über dem Kopfteil befestigt oder aber kreativ in einer Glasglocke arrangiert, die vielen glühenden Lämpchen verleihen jedem Raum ohne viel Aufwand herbstliches Flair.

Kuschelige Stoffe und warme Farben

Im Herbst sehnen wir uns nach Wärme und Geborgenheit, und die Gestaltung unserer Wohnung sollte dieses Bedürfnis wiederspiegeln, damit wir uns daheim so richtig behaglich fühlen. Während im Sommer noch leichte Materialien und kühle Farben für die ersehnte Frische gesorgt haben, gehören dicke Stoffe und warme Farben zu unseren Herbstdeko-Must-Haves. Eine Tagesdecke aus grobem Strick oder weicher Wolle sorgt gleich für eine behagliche Atmosphäre, und flauschige Kissen mit herbstlichen Naturmotiven sind die idealen Begleiter, um euer Schlafzimmer der Jahreszeit entsprechend zu gestalten.

Warme Farbtöne, wie kastanienbraun oder ein sattes Weinrot, sind unsere Top-Empfehlung für eure Herbstdeko, denn sie erinnern uns an Herbstlaub und die letzten warmen Sonnenstrahlen.  Ausserdem lassen sich beide super kombinieren, sodass eure Einrichtung später ein stimmiges Gesamtbild abgibt, anstatt wie zufällig zusammengewürfelt zu erscheinen. In jedem Fall lohnt es sich, neben dem Farbton auch auf die Stoffqualität zu achten. Hochwertige Materialien lassen euch einen grösseren Komfort geniessen und sind langlebiger, sodass ihr lange eure Freude daran habt.

Kürbisse, Kastanien, bunte Blätter - Herbstdeko aus der Natur

Dass ihr für gelungene Herbstdeko nicht einmal in ein Einrichtungsgeschäft fahren müsst, beweist unser nächster Tipp: Holt euch Inspiration aus der Natur! Warum nicht einmal mit der gesamten Familie einen Ausflug in den Stadtpark machen und gemeinsam einen Herbstspaziergang geniessen? Bunte Blätter und Kastanien könnt ihr ganz nebenbei sammeln und später eure kreative Ader mit den herbstlichen Mitbringseln ausleben. Aus Kastanien, Eicheln und Zahnstochern können schon jüngere Kinder tolle Tierfiguren bauen, denn das Basteln mit diesen Naturmaterialien ist sehr leicht. Aber auch grössere Kinder und Erwachsene sollten durchaus einmal eine Pause vom Alltagsstress einplanen und sich kreativ austoben. Es müssen ja nicht unbedingt Tierfiguren sein, auch Herbstdeko-Arrangements aus hübsch angeordneten Zweigen und Tannenzapfen in einer mit bunten Herbstblättern befüllten Glasschale sind einfach zusammengestellt und bringen einen herbstlichen Touch in eure Einrichtung.

Herbstdeko Kürbisse

 

Wenn ihr stattdessen ein wenig Geld investieren wollt, ist unser nächster Herbstdeko-Tipp vielleicht der Richtige für euch: Ein bunter Korb voller Zierkürbisse ist prachtvoll anzusehen und stimmt im Handumdrehen auf die gemütliche Jahreszeit ein. Man kann sie aufgrund ihrer Bitterstoffe zwar nicht essen, aber nichtsdestotrotz ist ein Herbst ohne Kürbisse kaum vorstellbar. Und Kochfreunde greifen neben den Zierkürbissen einfach zusätzlich zu einem essbaren Hokkaido-Kürbis. Dann ist auch das herbstliche Abendessen sicher!

Kleine Akzente für eine stimmige Gesamtatmosphäre

Wenn ihr an diesem Teil unseres Artikels angelangt seid, sollte euer Kopf bereits voll von den verschiedensten Herbstdeko-Ideen sein, doch wir wollen euch natürlich noch ein wenig Hilfestellung bei der Umsetzung geben. Am wichtigsten ist es, sich nicht dem Kaufrausch hinzugeben und die gesamte Wohnung mit Dekoartikeln zu überladen. Viel hilft nicht immer viel, denn wenn sich in jeder Ecke etwa dutzende Eichhörnchenfiguren stapeln, ist das Auge schnell überfordert. Stattdessen entscheidet ihr euch bei eurer Herbstdeko besser für einen roten Faden, der sich dafür konsequent durch die gesamte Wohnung zieht. Blattmotive und Beerenzweige sind sehr dezent und bringen Herbststimmung in jeden Raum, sodass sich damit ohne grossen Aufwand eine stimmige Gesamtatmosphäre herstellen lässt.

Herbstdeko arrangieren

 

Ausgefallenere, markantere Accessoires oder Arrangements sollten dafür sparsam als Eyecatcher eingesetzt werden. Sie machen sich beispielsweise gut auf einem Sideboard oder dem Couchtisch, werten aber auch den Esstisch optisch auf. Für den Rest der Wohnung setzt ihr am besten auf kleine Akzente, wie etwa ein dekoriertes Windlicht.

Herbstdeko Lugano

 

Für eine stimmige Ästhetik bei der Herbstdeko sorgt nicht zuletzt ein einheitliches Farbmuster. Gerade im Schlafzimmer wirkt ein Durcheinander an zu vielen Farben und Mustern besonders irritierend und kann euch sogar beim entspannten Einschlafen stören. Beschränkt euch daher lieber auf einige wenige kräftige Töne, beispielsweise das von uns vorgeschlagene Weinrot, und kombiniert diese mit Allroundern wie Weiss, Beige und Grau. So setzt ihr herbstliche Akzente, die dennoch sanft genug für das Auge sind, um euch einen erholsamen Schlaf zu sichern. Für noch mehr Herbstdeko-Inspiration stöbert doch auch gerne einmal in unseren Herbst-Trends für euer Schlafzimmer.