18. MAI 2020

Gesundes Frühstück – Leckere Muntermacher zubereiten

Morgens ein gesundes Frühstück zu verspeisen, hilft bei einem energiegeladenen Start in den Tag. Bist du ein richtiger Morgenmensch, der gerne früh aufsteht und sich Zeit für das Frühstück nimmt? Oder bist du eher ein Langschläfer, bei dem nicht viel Zeit fürs Frühstück bleibt und ein Brot auf die Hand reichen muss? Im vollgepackten Familienalltag tuen sich viele schwer damit, morgens etwas Gesundes auf den Tisch zu zaubern. Mit unseren Tipps wollen wir dir Inspirationen geben, um ein bisschen Abwechslung in dein Frühstück zu bringen. 

 

Gesundes Frühstück für Naschkatzen

Granola ist ein beliebter Frühstücks-Klassiker, aber leider auch eine wahre Zuckerbombe, wenn du es im Supermarkt kaufst. Damit das gesunde Knusper-Frühstück doch gelingt, verraten wir dir ein Rezept, mit dem du Granola ganz einfach selbst herstellen kannst. Bei unseren Zutaten verwenden wir nur natürliche Süssungsmittel (und davon auch nicht zu viel), damit du ohne schlechtes Gewissen zugreifen kannst. Haferflocken – die Grundzutat von Granola – enthalten viele wertvolle Vitamine und Nährstoffe. Ausserdem sind sie erstaunlich protein- und ballaststoffreich, sodass dein Sättigungsgefühl lange anhält. Ein weiterer Vorteil des Selbermachens? Du bestimmst, was reinkommt. Also wandle das Rezept nach deinen Vorlieben ab oder erweitere es mit anderen Zutaten.

Knuspriges Granola für zwei

Gesundes Frühstück selbstgemachtes Granola

Zutaten:

  • 2 TL Kokosöl
  • 2 TL Honig
  • 100 g Haferflocken
  • 80 g Nüsse
  • 50 g Kerne / Samen

So geht’s:

1. Heize den Ofen auf 180°C vor.
2. Vermenge die trockenen Zutaten in einer Schüssel und gib das flüssige Kokosöl hinzu. Eventuell musst du das Öl in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Gib dann den Honig dazu.
3. Verteile die Mischung auf einem Backblech mit Backpapier, sodass die Masse möglichst flach liegt.
4. Backe das Ganze für 10 Minuten. Wenn dir dein Müsli noch nicht knusprig genug ist, lass es noch etwas länger im Ofen, bis es deinen gewünschten „Knuspergrad“ erreicht hat.
5. Lass dein Granola abkühlen. Wenn du willst, kannst du es jetzt noch mit Trockenfrüchten, wie zum Beispiel Bananenchips (die ungesüssten!) oder Rosinen verfeinern.


Das Granola hält sich luftdicht verpackt ca. 2-3 Wochen. Je länger du es aufbewahrst, desto mehr verliert es jedoch seine „Knusper-Eigenschaften“. Schnell sein lohnt sich also. 😉

Mit einem echten Superfood in den Tag starten

Seit der Hype um die Avocado vor ein paar Jahren entstanden ist, ist die Frucht nicht mehr aus unseren Kühlschränken wegzudenken. Kein Wunder, denn sie gilt als echtes Superfood und darf nicht fehlen, wenn es um gesundes Frühstück geht. Der hohe Wert an ungesättigten Fettsäuren wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Die Fettsäuren sorgen auch dafür, dass Vitamine und Nährstoffe besser aufgenommen werden können. Avocados sind wunderbar vielfältig, weil man sie sogar als Grundlage für selbstgemachte Smoothies verwenden kann. Das Rezept geht super schnell und ist auch perfekt für alle geeignet, die morgens keine Zeit für ein gemütliches Frühstück im Bett haben, sondern ihr gesundes Frühstück to go nehmen.

Erfrischender Avocado-Smoothie für zwei Personen

Gesundes Frühstück Avocado Smoothie

Zutaten:

  • 1 Avocado
  • 1 Banane
  • 1 Handvoll Spinat
  • 300 ml Wasser

So geht’s:

1. Die Avocado halbieren, entkernen und die Schale entfernen.
2. Die Banane schälen und zusammen mit der Avocado und einer Handvoll Spinat in den Mixer geben. 
3. Wasser hinzufügen und mixen, schon ist der Smoothie fertig!
Unser Tipp: Verfeinere deinen Smoothie für den extra Frischekick mit etwas frischem Basilikum.

Die Königsdisziplin - Das perfekte Ei

Ob du es kochst, brätst oder doch Rührei daraus machst – wenige Lebensmittel sind so vielseitig wie das Ei. Wenn du deine Kochkünste erweitern und ein gesundes Frühstück zaubern möchtest, solltest du dich an „Eier Benedict“ probieren. Das ursprünglich aus den Vereinigten Staaten stammende herzhafte Frühstück ist auch in Grossbritannien und anderen Ländern beliebt und gehört zum Standardrepertoire internationaler Hotels. Hinter dem ausgefallenen Namen verstecken sich pochierte Eier auf Toast, die mit Speck und Sauce Hollandaise serviert werden. Damit eine gesunde und weniger kalorienlastige Frühstücksidee daraus wird, haben wir das klassische Rezept etwas abgewandelt. 😉

Eier Benedict für zwei Personen

Gesundes Frühstück mit pochiertem Ei

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 2 Scheiben Vollkornbrot
  • 2 Scheiben Lachs
  • 4 EL Joghurt
  • 1 TL Senf
  • 2 - 3 EL Essig
  • Salz
  • Cayenne-Pfeffer

So geht’s:

1. Bringe etwa 1 Liter Salzwasser mit 2-3 EL Essig in einem Topf zum Kochen und verringere dann die Hitze.
2. Die aufgeschlagenen Eier mithilfe eines Servierlöffels oder einer Kelle vorsichtig ins Wasser gleiten lassen. Stelle die Herdplatte aus und lasse die Eier etwa vier Minuten ziehen. Anschließend kannst du sie mit einer Schöpfkelle herausnehmen und abtropfen lassen.
3. Toaste dein Vollkornbrot. Mixe für die Sauce Joghurt und Senf, und würze die Mischung mit Salz und Cayenne-Pfeffer.
4. Belege das Vollkornbrot mit Lachs, platziere darauf das pochierte Ei und garniere das Ganze mit der Sauce. Auch hier machen sich frische Kräuter, wie Petersilie, gut als Topping. Guten Appetit!

Fazit

Wie du siehst, gesundes Frühstück muss nicht langweilig sein! Wandle klassische Rezepte einfach mal etwas ab oder probiere etwas ganz Neues aus. Die Vorfreude auf ein leckeres Frühstück hilft dir bestimmt auch dabei, dein gemütliches Bett nach dem Weckerklingeln zu verlassen. 😉