19. JANUAR 2021

Gemütlichkeit für Zuhause

Du möchtest mehr Gemütlichkeit zu Hause einziehen lassen, um in deiner persönlichen Wohlfühloase entspannen zu können? Dann liegst du total im Trend! Trendforscher haben schon lange vor der Zeit von Lockdown und Home-Office prognostiziert, dass die eigenen vier Wände wieder mehr an Bedeutung gewinnen. Erklärt wird dieser Umstand mit der Hektik und dem Stress unseres alltäglichen Lebens. Als Gegensatz dazu suchen wir eine Oase der Ruhe und Geborgenheit, die uns entspannen lässt. Besonders wenn man nicht nur nach der Arbeit und am Wochenende, sondern rund um die Uhr zu Hause ist, ist es wichtig, sich das Zuhause entsprechend liebevoll und gemütlich einzurichten. Wir haben einige Tipps für dich, wie das noch besser gelingt.

 

Ruhige Farben als Basis für Gemütlichkeit

Hast du schon mal von „Hygge“ gehört? Hinter dem Begriff versteckt sich ein Lebensprinzip aus Dänemark, das oft lose als „Gemütlichkeit“ übersetzt wird. Hygge bezieht sich jedoch nicht nur auf das körperliche Wohlbefinden, sondern auch und vor allem auf das mentale. Es geht um das Glücklichsein – den Moment zu geniessen, sich wohlzufühlen und sowohl bei sich selbst als auch bei anderen für positive Gedanken zu sorgen. Auch du kannst dir diesen Wohlfühltrend nach Hause holen – angefangen bei der passenden Farbwahl. Bestimmte Farben haben eine beruhigende Wirkung auf uns, die wir uns zunutze machen können. Blau erinnert unter anderem an einen wolkenlosen Himmel oder das weite Meer und vermittelt Sicherheit, während Grün etwas lebendiger wirkt, dabei jedoch auch Entspannung und Hoffnung ausdrückt. Auch Weiss ist eine ruhige Farbe und hat eine entspannende Ausstrahlung. Wenn du Weiss zu simpel findest, kannst du auch zu Rosa greifen, da diese Farbe ebenfalls einen sanften und gemütlichen Effekt in deinem Zuhause hat.

gemütliches Zuhause

Den Jahreszeiten angepasste Dekoration

Wenn du es langweilig findet, das ganze Jahr über dieselbe Dekoration um dich zu haben, kannst du mit Dekorationsgegenständen, die an die jeweilige Jahreszeit angepasst sind, abwechslungsreiche Gemütlichkeit in dein Zuhause holen. Für den Frühling kann man ruhig bunte Dekoration wählen, die die Trägheit der dunklen Jahreszeit und den Winter Blues vertreibt. Farben wie Gelb, Grün oder Pink bringen eine frische Brise zu dir nach Hause. Blumen und Dekoration mit floraler Verzierung sind ideal, um das Frühlingserwachen zu zelebrieren. Für den Sommer sind vor allem türkisblaue oder hellrote Farbakzente geeignet, um die Leichtigkeit der warmen Jahreszeit zu betonen. Elegante Dekorationsgegenstände mit schlanken Formen passen wunderbar dazu. Typisch für den Herbst sind Brauntöne – die sorgen auch zu Hause für Gemütlichkeit. Dunklere Rottöne tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei. Kürbis- und Blattmotive runden das behagliche Herbstfeeling ab. Ganz klar: Für alle Halloween-Fans ist der Herbst das Highlight des Jahres und kreative Köpfe können sich hier so richtig austoben. Auch der Winter bietet für Bastler und Deko-Freunde unzählige Möglichkeiten. Ob selbstgebastelte Sterne am Fenster, bemalte Holzschnitzereien oder winterliche Landschaftsbilder, auch in der kalten Jahreszeit kannst du dein Zuhause kreativ dekorieren. Besonders in Zeiten des Lockdowns kannst du dir durchs Basteln und Umdekorieren die Zeit zu Hause besonders angenehm vertreiben und für frischen Wind sorgen.

Gemütliche Beleuchtung

Das Hygge-Prinzip ist unweigerlich mit gemütlicher Beleuchtung verbunden. Vor allem Kerzen stehen dabei hoch im Kurs. Je nach Geschmack können die Kerzenständer zum Beispiel aus Holz oder Keramik bestehen oder aus Messing, Kupfer oder Silber als eleganter Hingucker dienen. Auch dekorative Elemente wie Lichterketten schaffen, vor allem im Herbst und Winter, ein behagliches Ambiente, während ein Lichtwecker dich morgens sanft aus der Welt der Träume begleitet und gleichzeitig als stimmungsvolle Beleuchtung im Schlafzimmer dient. Bei Decken- und Stehlampen sorgen dimmbare Leuchtelemente für eine Extra-Portion Gemütlichkeit. Warmes, sanftes Licht verstärkt dabei die entspannte Atmosphäre.

Kuschelige Teppiche, Decken und Kissen

Nicht nur Dekoration und Beleuchtung holen Gemütlichkeit in dein Zuhause, sondern auch schöne Teppiche, weiche Decken und bequeme Kissen. Im Schlafzimmer erhöhen weiche, dickere Teppiche den Wohlfühlfaktor, während sich im Arbeitszimmer Kurzflor-Teppiche anbieten. In den kalten Monaten sorgen weiche Kuscheldecken auf dem Sofa für ein Extra an Behaglichkeit. Auch beim Kissenkauf sollte man auf Gemütlichkeit achten und lieber etwas mehr für eine hohe Qualität ausgeben. Ausserdem machen komfortable Sitzkissen das Platznehmen auf Sitzmöbeln aus Holz deutlich bequemer. Auch im Home Office, also beim Arbeiten von zu Hause, ist das ein entscheidender Vorteil, der das lange Sitzen erleichtert – besonders, wenn ein ergonomischer Schreibtischstuhl fehlt.

Decken und Kissen

Weitere Tipps für die Gemütlichkeit zu Hause

Das Duden-Wörterbuch beschreibt Gemütlichkeit als „[das Gefühl der] Behaglichkeit auslösende Atmosphäre“. Zusätzlich zur Farbwahl, der Dekoration und der Beleuchtung gibt es noch weitere Möglichkeiten, wie du diese wohlige Atmosphäre in dein Zuhause einziehen lassen kannst. Ein Spieleabend mit den Freunden oder gemeinsames Filmgucken mit der Familie bringen ein Gefühl der Gemütlichkeit und geselligen Zufriedenheit in dein Zuhause. Mit den Corona-Einschränkungen sind diese Aktivitäten momentan nicht möglich, doch zum Glück kann man sie mithilfe moderner Technik auch auf Distanz geniessen, nämlich per Videoanruf. Für den virtuellen Spieleabend gibt es Online-Spielversionen bzw. Apps, und auch Spiele wie Activity, Stadt-Land-Fluss oder Ratespiele sind möglich.

Entspannungsbad


 
Natürlich kann man auch allein eine entspannte Zeit zu Hause geniessen. Um sich beim gemütlichen Fernseh- oder Leseabend rundum wohlzufühlen, kannst du dich in ein lässiges Outfit kleiden – ohne, dass dich jemand deswegen schräg anguckt. Dazu – je nach Jahreszeit – noch eine kuschelige Decke und Knabbereien oder eine Schüssel Obstsalat – und fertig ist dein Wohlfühlabend! Im Winter bietet sich für das extra-luxuriöse Entspannungsgefühl noch ein heisses Bad davor an, optional mit sanftem Kerzenschein. Und am Ende dieser gemütlichen Abende fällst du glücklich und entspannt in dein komfortables Bett, mit einem Lächeln auf den Lippen.

 

Bildnachweise:
Yehleen gaffney / unsplash.com
Alisa Anton / unsplash.com
mrsemilyhopper / pixabay.com
Taryn Elliott / pexels.com