1. MÄRZ 2021

9 Dinge, für die ihr euch mehr Zeit nehmen solltet

Wer kennt das nicht?! Die Liste der Dinge, die noch getan werden müssen, ist unendlich lang. Dabei bleibt vieles Wichtige einfach auf der Strecke. Man ist in diesen Momenten oft verleitet zu sagen „Ich habe leider keine Zeit“! Doch stimmt das wirklich oder solltest du die Prioritäten manchmal einfach anders setzen? Sich für Dinge, die eigentlich selbstverständlich sind, aber doch in Vergessenheit geraten, Zeit zu nehmen ist eine Kunst. Mit unserer Liste kannst du diesen Dingen wieder mehr Aufmerksamkeit und Zeit schenken – und sie soll dich daran erinnern, mal öfters eine Pause einzulegen!

„Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt“

– Karl Heinrich Waggerl

 

Die Natur entdecken und geniessen

Du bist gerne in der Natur und an der frischen Luft? Bei dem Alltagsstress vergisst du bestimmt, wie gut sich die Natur auf die Stimmung auswirkt. Also, einfach mal die Zeit nehmen zum Rausgehen, eine Runde spazieren und schon klappt das mit dem Abschalten von ganz alleine. Gerade jetzt, wo der Frühling ruft, ist die perfekte Zeit für gemütliches Schlendern – oder eine Runde Joggen – durch den Stadtpark, über die Felder oder durch den Wald. Die frische Luft tut deinem Körper gut und die Zeit zum Abschalten ist Balsam für deine Seele.

Zeit nehmen für Freunde und Familie

Wann habt ihr das letzte Mal „Danke“ und „Ich hab‘ dich lieb“ gesagt? Eure Freunde und Familie sind immer für euch da und versüssen euch das Leben. Warum sich nicht in Zukunft einfach mal öfters Zeit nehmen und sich bedanken? Der Alltag wird immer hektischer und Zeit mit den Liebsten dadurch immer weniger – und damit noch wertvoller. Statt eines materiellen Geschenks wäre es also eine tolle Idee, Zeit für einen geselligen Abend, einen gemeinsamen Ausflug oder Ähnliches zu „verschenken“! Selbst ein Telefonat bietet eine schöne Möglichkeit, deine Wertschätzung der anderen Person gegenüber auszudrücken und sich mal wieder ausgiebig miteinander zu unterhalten.

Zeit nehmen für die Liebsten

Lachen für gute Laune

Lächelt so viel wie möglich – auch, wenn es nur um Kleinigkeiten geht! Sich für Lachen Zeit zu nehmen, ist nicht nur bei Krankheit wichtig – wir denken hier an „Lachen ist die beste Medizin“. Lachen hat eine positive Wirkung auf deine Stimmung und ist unheimlich ansteckend. Beweis gefällig? Lächle doch auf der Strasse, in der Bahn, im Café oder wo auch immer es sich ergibt eine fremde Person freundlich an. Wetten, dass dein Gegenüber die Geste erwidert? Der Bonus: Ihr bekommt beide ein gutes Gefühl, denn Lachen sorgt nachweislich dafür, dass der Körper Glückshormone ausschüttet. Und selbst, wenn du mit Maske unterwegs bist, ein ehrliches Lächeln sieht man trotzdem – nämlich in den Augen!

Ein Buch lesen

Leuchtende Bildschirme sind in der heutigen Welt allgegenwärtig – oft greift man schon morgens direkt zum Smartphone und guckt selbst abends kurz vor dem Schlafengehen nochmal nach neuen Nachrichten. Sich auch mal Zeit zu nehmen, die Elektronik auszuschalten und zu entspannenden Alternativen zu greifen, ist nicht nur für die Augen, sondern auch für das Gehirn wichtig. Im Internet wird dir mit Fotos, Videos oder Spielen bereits alles vorgegeben – im Gegensatz zu Büchern, die dem Leser die Vorstellung überlassen und die Fantasie anregen. Noch ein Vorteil des Bücherlesens: Du wirst vor dem Schlafengehen nicht von dem blauen Licht deines elektronischen Geräts angestrahlt. Dieses Licht wirkt sich nämlich negativ auf die Produktion des Schlafhormons Melatonin aus – Schlafprobleme können die Folge sein. Lesen ist also nicht nur eine super Möglichkeit abzuschalten, sondern hilft dir auch beim Einschlafen.

Buch lesen

Die Komfortzone verlassen

Hast du manchmal Angst vor Neuem? Das Gewohnte gibt uns oft das Gefühl von Sicherheit, lässt uns aber manchmal bequem werden. Dabei sollte man sich für das Kennenlernen der Welt ausserhalb der eigenen Komfortzone auch mal Zeit nehmen! Dort warten vielleicht Herausforderungen, doch gerade diese stärken unsere Fähigkeit, mit unerwarteten Schwierigkeiten souverän umzugehen – ganz zu schweigen von dem Stolz, der aufkommt, wenn man die Herausforderung gemeistert hat! Zudem findet man ausserhalb der Komfortzone auch neue Chancen und eine erfrischende Abwechselung zum Alltagstrott. Probiere einfach mal etwas Neues aus und habe Vertrauen in dich selbst!

Mal unerreichbar sein

Ausschalten angesagt! Jetzt heisst es: dir Zeit nehmen für dich selbst. Handy und Computer können auch mal ganz gut ohne dich leben. Ungelesene Nachrichten, mögliche Anrufe und die unendliche Weite des Internets müssen sich in die zweite Reihe zurückziehen, denn alles, was jetzt zählt, ist die Offline-Welt. Plötzlich stellst du fest, wie langsam sich deine Welt auf einmal dreht. Ganz ohne Stress, sofort auf eine Nachricht zu antworten oder einen Anruf entgegenzunehmen, kannst du dich auf das Hier und Jetzt besinnen und die herrliche Ruhe und Entspannung geniessen.

Erinnerungen festhalten

Wir leben in einer Generation, in der so viele Bilder gemacht werden wie noch nie! Ob mit dem Handy oder der Spiegelreflexkamera – da noch ein Foto, hier noch ein tolles Motiv. Aber was passiert eigentlich mit unseren Bildern? Hand aufs Herz: Die meisten verschwinden in den Tiefen der digitalen Bildergalerien. Warum sich nicht mal die Zeit nehmen und ein schönes Fotobuch selbst gestalten? So erlebst du die schönen Momente in den Bildern noch einmal und kannst deiner Kreativität bei der Gestaltung des Buches freien Lauf lassen. Ausserdem hast du nach der Fertigstellung ein tolles Accessoire zu Hause, mit dem du deine wertvollsten Erinnerungen und Erlebnisse mit deinem Besuch teilen kannst.

Fotobuch

Gemütlichkeit in den Morgen

Mit einem guten Einstieg in den Tag ist schon ein perfekter Anfang gemacht. Da darf ein gesundes Frühstück natürlich nicht fehlen. Das bildet die beste Grundlage! Doch nicht nur für ein leckeres Frühstück sollte man sich morgens die Zeit nehmen, sondern für einen rundum entspannten Start in den Tag. Ob das eine Runde Morgenyoga zum Munterwerden umfasst, du ein gutes Buch bei einer Tasse Tee bevorzugst oder das Kuscheln mit dem*r Liebsten oder dem Haustier für dich dazugehört – Hauptsache, du fühlst dich gut dabei. Schliesslich ist allgemein bekannt, dass gute Laune am Morgen die beste Voraussetzung für einen gelungenen Tag ist, da man Herausforderungen gegenüber widerstandsfähiger und allgemein motivierter ist.

Schlafen

Nicht zu vergessen: Es ist wichtig, dir für ausreichend Schlaf Zeit zu nehmen, besonders wenn du erschöpft bist und einfach mal Ruhe brauchst. Auch eine Runde Powernapping tut dir sicherlich gut. Mit Schlafmangel ist nicht zu spassen und deiner Stimmung schadet Müdigkeit ebenfalls – abgesehen davon, dass deine Denk- und allgemeine Leistungsfähigkeit sinkt, was negative Folgen im alltäglichen Leben haben kann. Also, her mit einem gemütlichen Bett und auf geht es in Richtung Entspannung!

Und, womit möchtest du gerne anfangen oder wofür dir mehr Zeit nehmen?


Bildnachweise:
quangle / pixabay.com
StarFlames / pixabay.com
un-perfekt / pixabay.com
NMQ / pexels.com