11. JANUAR 2020

Den passenden Lattenrost kaufen

Du möchtest einen neuen Lattenrost kaufen? Das ist eine wichtige Aufgabe für deinen Schlafkomfort! Denn Matratze und Lattenrost sollten ein eingespieltes Team sein, um gemeinsam für wunderbaren Schlafkomfort zu sorgen. Der Lattenrost dient dabei als Grundlage für einen anpassungsfähigen, stützenden Liegekomfort. Wir klären die wichtigsten Fragen für den Kauf deines neuen Lattenrosts.

Wann sollte ich einen neuen Lattenrost kaufen?

Das Bett wird viel öfter genutzt als andere Möbelstücke. Am Esstisch oder auf dem Sofa sitzt man zwar vielleicht auch jeden Tag, doch im Bett verbringen wir jede Nacht viele Stunden – nämlich im Durchschnitt etwa sieben! Kein Wunder also, dass Lattenrost und Matratze nicht ewig halten. Nach einigen Jahren lässt die Federwirkung des Lattenrosts durch die regelmässige Nutzung nach. Du wachst immer häufiger mit Verspannungen oder Rückenschmerzen auf? Dann solltest du einmal überlegen, wie alt dein Lattenrost ist. Denn ein unbequemes Liegegefühl und Verspannungen am Morgen können Anzeichen sein, dass die Komfortleistung des Lattenrosts nachlässt und es Zeit für Ersatz ist.

Welche Lattenroste gibt es?

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Lattenrost-Modelle, beispielsweise mit Federleisten oder mit Einzelpunktabstützung. Auch bei Superba stehen dir verschiedene Lattenroste zur Auswahl – passend zu höchsten Ansprüchen an deinen Liegekomfort. Unser Ergoletto® Lattenrost beispielsweise besteht aus speziellen Contact-Pads, die den Körper individuell entlasten.

Ergoletto Lattenrost kaufen


Beim Superbaflex® Lattenrost hingegen sorgen die Federleisten und die selbstregulierende bridge® Technologie im Schulter- und Rückenbereich für ein harmonisches Liegegefühl.

Entdecke alle Superba-Lattenroste!

Wie finde ich den passenden Lattenrost?

Der Lattenrost sollte zu deinen Komfortbedürfnissen passen. Legst du besonderen Wert auf eine hohe Stützkraft? Oder ist dir eine besonders flexible Körperanpassung wichtig? Am besten lässt du dich von einem Fachhändler beraten, welcher Lattenrost zu deinen Wünschen passt. Ausserdem kann dir ein Fachhändler dabei helfen, Lattenrost und Matratze aufeinander abzustimmen. Das ist wichtig, um den grösstmöglichen Komfort zu erzielen.

Muss man Matratze und Lattenrost zusammen kaufen?

Gemeinsam ergeben Lattenrost und Matratze himmlischen Komfort – wenn sie gut zusammenpassen. Deshalb ist es ratsam, Matratze und Lattenrost zusammen zu kaufen, wenn beides erneuert werden soll. Wenn du nur einen neuen Lattenrost kaufen möchtest, weil deine Matratze noch voll leistungsfähig ist, solltest du ein paar Informationen über deine Matratze parat haben: Kaltschaum- oder Taschenfederkern, Härtegrad und natürlich Masse sind wichtig zu wissen. Dann kann ein passender Lattenrost ausgesucht werden.

Lieber einen verstellbaren oder nicht verstellbaren Lattenrost kaufen?

Superbaflex Lattenrost kaufen

Viele Lattenrost-Modelle sind sowohl verstellbar als auch nicht verstellbar erhältlich. Bei den verstellbaren Varianten kann man noch einmal zwischen manueller und elektrischer Verstellbarkeit unterscheiden. Auch bei unseren Superba Lattenrosten gibt es verschiedene Verstellbarkeiten zur Auswahl. Der Vorteil verstellbarer Lattenroste: Sie können noch flexibler an die gewünschte Liegeposition angepasst werden. Besonders Lattenroste mit Antrieb punkten durch eine stufenlose Verstellung, etwa von Ober- und Beinteil oder Nackenstütze. Einen verstellbaren Lattenrost zu kaufen lohnt sich aber nicht nur für mehr Schlafkomfort. Auch wenn du gerne im Bett liest oder von dort aus Filme und Serien schaust, ist ein verstellbarer Lattenrost eine tolle Option. Dann kannst du nämlich eine bequeme Sitzposition einnehmen – wer kann so einem Plus an Komfort widerstehen?

Wie bestimmt man die richtige Grösse des Lattenrosts?

Wenn nicht gleich ein neues Bett her soll, muss der neue Lattenrost natürlich zu den Massen des vorhandenen Bettes passen. Die richtige Grösse des Lattenrosts richtet sich dabei nach dem Innenmass des Bettrahmens. Du solltest also innen (!) die Länge und Breite des Bettrahmens messen. Auf diese Masse achtest du dann beim Lattenrost-Kauf.

Es ist ausserdem empfehlenswert, vorher zu prüfen, wie der Lattenrost in deinem Bettrahmen eingelegt werden kann. Es gibt folgende Möglichkeiten:

  • Auflagewinkel
  • Auflageleisten
  • Quertraversen

Auflagewinkel sind meist Metallwinkel, die sich in den Ecken und an den Seiten des Bettrahmens befinden. Ab einer Bettbreite von 1,60 m sind üblicherweise auch Mittelauflagewinkel angebracht, um mehr Stabilität zu erzeugen. Prüfe gegebenenfalls, ob als zusätzliche Stütze für den Lattenrost ein durchgängiger Mittelholm sinnvoll ist.

Auflageleisten, die rundum an den Innenseiten des Bettrahmens verlaufen, bieten eine grössere Auflagefläche für den Lattenrost. Häufig gibt auch bei dieser Variante ein Mittelholm noch mehr Stabilität.

Bei Quertraversen handelt es sich um durchgehende Leisten, die quer über die Breite des Bettrahmens liegen. Oft kommen sie in Betten mit Schweberahmen zum Einsatz. Für einen Lattenrost mit elektrischem Antrieb ist diese Auflege-Variante aber unter Umständen ungeeignet, weil wenig Bodenfreiheit für den Motor sowie den Verstellmechanismus vorhanden ist.

Wer einen neuen Lattenrost kaufen möchte, sollte sich vorher ein wenig vorbereiten. Überlege dir, welche Komforteigenschaften dir wichtig sind. Wenn du nur einen neuen Lattenrost brauchst, solltest du ausserdem die Innenmasse des Bettrahmens und die wichtigsten Eckdaten zu deiner Matratze für den Lattenrost-Kauf zur Hand haben. Perfekt aufeinander abgestimmt ergeben die einzelnen Komponenten nämlich beste Voraussetzungen für erholsame Nächte!